Das Pfötchenliebe-Prinzip

Nie mehr nur oberflächlich Symptome unterdrücken, sondern die Botschaft der Erkrankung herausfinden und so dauerhaft und ganzheitlich Probleme beheben.

Deswegen bildet die AK-Strategie® das Grundgerüst des Pfötchenliebe-Prinzips.mehr lesen

Tiere übernehmen häufig Krankheiten oder ,,Probleme“ ihrer Besitzer/Bezugsperson, daher ist es unumgänglich, dass Sie als Tierhalter mitarbeiten.weiterlesen 

Unterstützt wird die AK-Strategie durch Energieübertragung, Tierkommunikation und naturheilkundliche Therapien.

Diese Methoden werden teilweise schon seit Jahrtausenden praktiziert und können bei den unterschiedlichsten Krankheiten helfen:

  • Lahmheit
  • Husten
  • Hauterkrankungen
  • Allergien
  • Depression
  • Agression
  • Muskelverspannungen
  • Probleme beim Reiten
  • Entgiftung
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes
  • uvm.

 

In Notfällen rufen Sie bitte sofort Ihren Tierarzt!

Advertisements